Wichtig für das Kinderzimmer

Um die eigenen vier Wände des Neugeborenen zu befüllen, sind ein Kinderkleiderschrank, eine Wickelkommode und ein Babybett zu besorgen. Ein Beistellbett kann in den ersten Lebensmonaten sehr angenehm für die Eltern sein, da ihr kleiner Schützling nahe bei ihnen ist. Für einen besseren Komfort für das Baby gibt es für den Wickeltisch eine gepolsterte Wickelauflage. Eine atmungsaktive Matratze und diverse Bettlaken sind für das Kinderbett schon überall erhältlich. Ein Windelleimer gibt es schon in vielen Variationen und ist für die unangenehmen Gerüche, die beim wickeln entstehen, sehr zum Vorteil.

Tipps zur Baby-Grundausstattung

Vor kurzen hat mich eine werdene Mama nach meinem Rat gefragt, welchen Kinderwagen ich bevorzugen würde und worauf man achten sollte. Im Gespräch ist es dann natürlich nicht nur bei dem Kinderwagen geblieben ;o)

Vielleicht interessiert sich auch die eine oder andere von euch dafür welche Baby-Produkte ich empfehlen würde.
Ich kann nur von meinen persönlichen Stand ausgehen, mit drei Kindern und nun mehr 10 Jahren Mama sein, empfinde ich diese Dinge als äusserst praktisch und sinnvoll. Auch meine Freundinnen besitzen die meisten Baby Sachen, die unten aufgeführt sind.

Bei den Kinderwägen würde ich mich wieder für einen Jogger entscheiden, da ich diese einfacher in der Handhabung empfinde. Sie lassen sich besser lenken und sind für den sportlichen Einsatz geeignet. Hier würden 3 in meine engere Wahl kommen:
Der Quinny Speedi ist unter den dreien der günstigste, aber deswegen nicht weniger praktisch.
Die nächsten zwei Modelle sind von TFK. Eine sehr gute Marke, die sich im mittleren Preisbereich bewegt. Der Unterschied zwischen dem Joggster Lite und dem Joggster Twist ist das vordere Rad. Beim Twist lässt es sich 360° drehen, aber man kann es fixieren. Der Joggster Lite hat ein festmontiertes Rad mit Schnellspannung.

Alle drei sind praktisch und einfach in der Handhabung. Die großen luftgefüllten Reifen garantieren auch durch Schnee und Kies zu kommen.

Ein komfortabler Begleiter durch den Alltag ist ein zusätzlicher Quinny Zapp. Hier kannst du ganz einfach die Baby-Autoschale Maxi Cosi und andere Modelle befestigen. Später kannst du den als Buggy nutzen.

Bei Bauchtragen solltest du darauf achten, dass die Gewichtsverteilung zum größten Teil auf die Hüften geht, denn ansonsten hast du schnell Rückenschmerzen.
Hier würde ich den BABYBJÖRN Tragesitz Comfort Carrier Organic empfehlen, das ist das einzige Modell von BABYBJÖRN den ich dir nahe legen würde, ansonsten kannst du dir die Manduca mal anschauen.

Bei den Baby-Autoschalen ist der Maxi Cosi Pebble mit dem FamilyFix (ISO-Fix-System). Iso-Fix ist nicht nur eine sichere Variante, sondern auch sehr praktisch. Kein lästiges Herumziehen mit dem Anschnallgurt.

Was sehr komfortabel für zu Hause ist, ist das Stokke Tripp Trapp New Born Set. Es ist für 0-6 Monate geeignet, somit kann eure Kleine mit am Tisch sein. Der Tripp Trapp selbst kann dann auch später genutzt werden. Luis hat seinen mittlerweile an seine Schwester abgegeben. Er hat ihn bis zu seinem 8.Lebensjahr benutzt. Nach dem New Born Set kommt das Baby Set. Damit kann euer Kind sicher mit am Tisch sitzen. Ein passendes Table Top schützt den Tisch vor Macken, Kratzern und fängt Flüssigkeiten auf, ehe sie auf dem Boden sind (sehr sinnvoll ;o)).

Eine Wippe halte ich persönlich für überflüssig, aber das müssst Ihr fuer euch testen. Fragt im Freundeskreis rum und leiht es euch aus.

Zum Baden ist der Tummy Tub sehr praktisch. Die Kleinen fühlen sich in dem Badeeimer besonders wohl, weil er so klein ist, sie haben Kontakt zu den Wänden (wichtig!) und sind nicht in einer großen Wannen verloren. Ausserdem kann man diesen bequem auf dem Tisch zum Baden platzieren.

Ich habe diese Produkte gewählt aus persönlichen und Freundeskreis Erfahrungen ;o)

Meine Empfehlungen in Kurz: Fast alle Produkte könnt ihr über myToys.de – Babyshop
oder Babies“R“Us – der große Babyshop von Toys“R“Us beziehen.

Kinderwagen:
– Quinny Speedi
– TFK Joggster Lite
– TFK Joggster Twist

Baby-Autoschalen Taxi + Buggy:
– Quinny Zapp

Sicherheit im Auto:
– Maxi Cosi FamilyFix (IsoFix)
– Maxi Cosi Pebble (Baby-Autoschale)

Bauchtrage:
– BABYBJÖRN Tragesitz Comfort Carrier Organic

Möbel:
Stokke Tripp Trapp®
– Newborn Set™
– Baby Set + Sitzkissen
– Table Top

Baby-Badeeimer:
– Tummy Tub

Baby-Erstausstattung Einrichtung und Baby-Möbel

Zu Hause willst du natürlich alles perfekt haben, wenn dein Kleines endlich bei dir ist.
Zur Baby Erstausstattung gehören definitiv eine Wickelkommode oder -auflage und ein Baby Schlafsack. Sehr hilfreich wird dir auch eine Wickeltasche sein. Denn hier hast du alles, was du zum wickeln benötigst, gleich griffbereit und kannst sie ggf. auch für Unterwegs nutzen. Die Wickeltaschen gibt es inzwischen in den verschiedensten Designs. Du hast die Qual der Wahl.
Ein Baby-Bettchen ist nicht unbedingt erforderlich. Dein Kleines kann am Anfang auch durchaus mit seinem Baby Schlafsack in deinem Bett schlafen. Doch auch, wenn es ein eigenes Bettchen hat, ein Baby Schlafsack gibt ihm Nacht mehr Sicherheit.
Wenn dein Baby nicht bei dir im Zimmer schläft, hilft dir ein Babyphon die Nacht beruhigter zu überstehen. Hier gibt es inzwischen eine riesige Auswahl, von dem klassischen Babyphon bis hin zum modernen Video-Babyphon.
Nicht zu vergessen sind natürlich die Windeln. Hiervon solltest du immer ausreichen im Haus haben.